Wie alles anfing…

Wie üblich, bin ich abends noch eine Runde gelaufen. Aber schon noch wenigen Metern, der Puls war vielleicht bei 120 Schlägen/min, hat mein ganzer Brustkorb weh getan. Das zog sich hoch bis zu den Schultern (die sowieso immer verspannt sind) und nahm mir die Luft weg – Kurzatmigkeit.

Das ist ein ganz blödes Gefühl, so als würde jemand das Herz zusammenpressen. Richtig Einatmen kann man auch nicht.

Das kannte ich so nicht, auch nicht von meinem mich schon lange Jahre begleitendem Asthma oder meinen Halswirbel-Nacken-Problemen (HWS), die ich immer mal wieder aufgrund der Schreibtisch-Tätigkeit habe.

Ok, also kurz verschnauft, und wieder los. Dann ging es auch auf einmal wieder normal weiter: keine Luftnot, kein Engegefühl. Alles gut ?

Eine Antwort auf „Wie alles anfing…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.